Sonntag, 21. Mai 2017

Kissen- Vorhang- Deckenfabrik



Nach den transformierten Nachthemden hier die restlichen Bilder aus dem arbeits- und ergebnisreichen Workaway-Monat in Italien: 









Bei diesem Sofabezug habe ich nur die Borte und den bunt gemusterten Stoff ergänzt und die passenden Kissen dazu genäht








Einige Dinge, die ich genäht habe sind nicht mit dabei, aber es ist der Großteil der Projekte und vor allem der Teil, der sich ästhetisch fotografieren ließ.

Sonnige Grüße aus dem Süden,
Rica


Freitag, 5. Mai 2017

süße Karten

 Zwischen dem ganzen Lernstress muss ja auch ein bisschen Kreativität platzt haben, deshalb
habe ich mit Aquarellfarbe und Fineliner kleine Karten gestaltet.





Ich finde solche Karten kann man entweder super verschenken, irgendwo aufhängen oder auch Blöcke o.ä. gestalten, und sie sind weder Zeit noch Materialaufwändig und erfordern keine großen künstlerischen Fähigkeiten, 



Donnerstag, 27. April 2017

Nachthemden zu Kissen


Grüße aus Italien, aus der Kissen-Massenproduktion. Mittlerweile sind es 12, drei davon sind aus alten Nachthemden genäht.




Im Sommer wird die ganze Kollektion die Gartenstühle zieren, aber momentan ist ein Zwischenlager auf dem Sofa entstanden.




Die Blumen sind einfach zu schön, um sie nicht hundertmal fotografieren zu wollen.


Freitag, 31. März 2017

Artsy Garten

Hier ein paar Eindrücke, aus dem - noch nicht ganz im Frühling angekommen - Garten. Ich habe meine Vormittage für ein paar Experimente mit Kamera und Bildbearbeitung genutzt.





























Das blau-graue hier unten ist definitiv mein Favorit :)

LG, Rica

Dienstag, 21. März 2017

Mein Neues Altes Zimmer

Im November hatte ich an einem Wochenende mal die Wände meines alten Kinderzimmers gestrichen, dann hat das Projekt "Zimmer-renovieren" ein paar Monate Winterschlaf gehalten und im Februar habe ich 10 Tage Endspurt vor meiner Abreise nach Italien eingelegt. Jetzt ist mein altes Zimmer neu und bezugsfertig. Hier die Ergebnisse:


Pinterest...die Fundgrube der Ideen, hat mich auch zu diesem Nachttisch inspiriert.


Eine improvisierte, aber doch effektive Methode einen Betthimmel zu bauen. 


Die Deko von meinem 18. Geburtstag habe ich jetzt langfristig verwenden können :)


Und natürlich mein farblich sortiertes Bücherregal mit Ehrenplätzen für HP und Englische Literatur.


Natürlich dürfen auch neue selbstgenähte Kissen nicht fehlen.



Diese Girlande ist zwar zeitaufwendig, aber nicht soo schlimm wie wie sie aussieht. An dieser Stelle auch noch einmal einen großen Dank an Day für die Mithilfe und den Tipp die Kreise mit der Nähmaschine zu verbinden! Funktioniert wirklich super!




Diese Polaroidbilder sind ebenfalls von meinem Geburtstag und haben an meiner Lieblingslichterkette ihren Platz gefunden.


Die Lichterkette habe ich vor ca 2 Jahren gebastelt. 100 Lämpchen mit Origami-Tulpen zu versehen hat seine Zeit gekostet, aber die Gilmore Girls haben mit wundervolle Gesellschaft geleistet! 


Falls ihr vorhabt das nachzumachen, rate ich euch zu einer Lichterkette, die nicht heiß wird. Dann könnt ihr nämlich normales Papier verwenden und seid nicht auf Lampenpapier angewiesen. Das ist zum Falten die Hölle!


Nachdem das Ganze fertig war, konnte ich es für ungefähr eine Woche genießen, da ich jetzt für drei Monate in Italien bin. Aber ich freue mich umso mehr im Juni wieder nach Hause zu kommen.

Ciao, ciao, 
Rica



Donnerstag, 9. März 2017

Aria's Schürze - PLL in reallife

Vor über einem Jahr, in der Pretty-Little-Liars-Sucht-Phase, habe ich an irgendeiner Szene in irgendeiner Staffel aufgeschrien und meinte: OMG diese Schürze will ich auch. Auf Pinterest habe ich dann dieses Bild gefunden und mittlerweile ist die Schürze mein liebster Begleiter beim Backen und Kochen.





♥ Ich bin einfach verliebt in diese Farbkombi! Ich habe auch ein Kleid in umgedrehtem Stil genäht, das ich aber noch ordentlich fotografieren muss.

Liebe Grüße
-A





Samstag, 4. März 2017

Portugal



Im letzen Herbst war ich erst auf Stufen-fahrt in Lissabon und anschließen noch zwei Wochen in Sagres, dem westlichsten Punkt Europas. 
Ich finde Lissabon ist eine einzigartig schöne Stadt. Sie hat einen Hafen und einen hübsche Altstadt, da sie sehr hügelig ist, hat man von vielen Plätzen eine tolle Aussicht. An Bars und Sehenswürdigkeiten mangelt es absolut nicht und der nächste Strand ist in unter einer Stunde zu erreichen. 
Sagres ist ein kleiner Surferort und hat eine total entspannte Atmosphäre. Von dort sind viele Strände super zu erreichen und die Landschaft ist einfach traumhaft. Wie man vielleicht gehört hat, war ich sehr begeistert und möchte deshalb ein paar Eindrücke mit euch teilen: